Pilzesammeln

Der Pilz ist eine kulinarische Diva

Sylvia Lundschien

Von Sylvia Lundschien (dpa)

Mi, 11. September 2019 um 20:30 Uhr

Panorama

Pilze gelten als ein raffiniertes Naturprodukt. Viele Menschen sammeln und essen sie gerne. bei der Reinigung und beim Sammeln gibt es einiges zu beachten.

Steinpilz, Pfifferling und Co. waren einmal Arme-Leute-Essen. Heute gelten sie als raffiniertes Naturprodukt. Doch die schmackhaften Hütchen sind viel zu schade, um sie in Rahmsoße zu ertränken. So sieht es auch Chefkoch und Restaurantbesitzer Michael Schlaipfer. Bereits als Kind streifte er mit seinem Großvater durch die Wälder Bayerns. Beim Pilzesammeln und verarbeiten gibt es einiges zu beachten.

» Wie säubert man Pilze?
Pilze sind kleine kulinarische Diven, das fängt schon beim Putzen an. Ein Pinsel hilft, Waldpilze von Sand, Erde oder Tannennadeln zu säubern. Mit einem scharfen Schälmesser entfernt man vorsichtig matschige Stellen. Schwämme größerer Röhrenpilze sollte man entfernen, so der Profikoch, sie lassen die Pilzmahlzeit ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ