Der Stahl in seiner Eigenwilligkeit

Herbert M. Hurka

Von Herbert M. Hurka

Do, 12. Dezember 2019

Kunst

BZ-Plus BZ-PORTRÄT: Roland Phleps hat sich nach seiner Karriere als Neurologe und Psychiater der Konkreten Kunst verschrieben.

Gerade deshalb müssen sie sich bewegen, weil sie aus Stahl sind. So heißt die kinetische Skulptur, die seit dem Jahr 2000 die Besucher des Freiburger Stadtgartens empfängt, bezeichnenderweise "Windspiel". Die an Windräder erinnernde Dreiergruppe ist eins der auffälligsten Beispiele der an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet platzierten Stahlskulpturen von Roland Phleps. Auch wenn die oft wie Klingen die Luft ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ