Account/Login

Kommentar

Der vor 100 Jahren ermordete Matthias Erzberger kann noch heute als Vorbild dienen

Klaus Riexinger

Von

Fr, 20. August 2021 um 22:03 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Vor 100 Jahren wurde Reichsfinanzminister Matthias Erzberger von Rechtsterroristen ermordet. Der Zentrumspolitiker mit Leidenschaft und Augenmaß ist bis heute ein Vorbild.

Matthias Erzberger war ein überzeugter Demokrat mit Leidenschaft und Augenmaß.  | Foto: -
Matthias Erzberger war ein überzeugter Demokrat mit Leidenschaft und Augenmaß. Foto: -
Die Situation in Deutschland nach dem Ersten Weltkrieg schien aussichtslos. Den Staat drückte in Folge der ruinösen Politik zur Finanzierung des vierjährigen Kriegs ein gigantischer Schuldenberg, der zum großen Teil aus Krediten mit sehr kurzer Laufzeit und aus Kriegsanleihen der ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar