Der Wunsch nach kurzen Wegen

Peter Stellmach

Von Peter Stellmach

So, 06. März 2016 um 17:08 Uhr

Titisee-Neustadt

Neuer Anlauf für eine alte Forderung: Gemeinsam werden nun wieder Anstrengung für den Bau einer Unterführung am Bahnhof Titisee unternommen.

Die Fußspuren im Schnee waren eindeutig. Sie führten zwischen dem Bahnsteig und dem Großparkplatz über Gleis 3. Darauf fährt ganz selten einmal ein Zug, eine akute Gefahr besteht nicht. Trotzdem ist das Überqueren grundsätzlich gefährlich und also verboten. Deshalb soll das Argument Sicherheit betont werden bei einem erneuten Vorstoß zur Verlängerung der Unterführung am Bahnhof Titisee. Sie würde kurze Wege schaffen: Zum Großparkplatz für Hunderttausende Touristen ebenso wie für Besucher des Badeparadieses und für Beschäftigte der Firma Testo.

Die SPD-Bundestagsabgeordnete Rita Schwarzelühr-Sutter stellt sich – wie kurz berichtet – an die Spitze eines Bündnisses und will zügig Kontakt zum Baden-Württemberg-Bevollmächtigen der Bahn aufnehmen und Sven Hantel, so heißt er, von der Notwendigkeit überzeugen. Von der Bahn war niemand ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ