Des Künstlers Wurzeln liegen im Hotzenwald

Paul Eisenbeis

Von Paul Eisenbeis

Fr, 10. August 2018

Görwihl

BZ-Plus Der Expressionist August Babberger ist im Wiesental geboren, seine Mutter Appollonia aber stammt aus Strittmatt.

GÖRWIHL-STRITTMATT. Im Luzerner Kunstmuseum ging am 10. September 1985 eine große Ausstellung zu Ende. Sie war dem deutschen Expressionisten August Babberger gewidmet, zu seinem "100. Geburtstag und 50.Todesjahr", wie die Plakate vermeldeten. Diese Ausstellung war nicht von ungefähr in Luzern, stammt doch die Frau des Künstlers, Anna Maria Toblerin, ebenfalls eine Malerin, aus Luzern. Schweizer Künstler und Kunstgeschichtler zählen August Babberger zu den Ihrigen, und doch – in seinen Adern floss Hotzenwälder Blut. Denn seine Mutter stammte aus Strittmatt.

Babbergers Heimat ist dem gebürtigen Wiesentäler der ganze ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ