Interview mit Ahmet Toprak

Deutsche, Muslime und der 11. September

Annemarie Rösch

Von Annemarie Rösch

Mi, 07. September 2011 um 04:06 Uhr

Deutschland

Die Anschläge vom 11. September haben das Augenmerk der deutschen Gesellschaft auf die hier lebenden etwa 3,5 Millionen Muslime gelenkt. Wie hat sich seither das Verhältnis zu den Muslimen verändert? Ein Interview.

Annemarie Rösch sprach darüber mit Ahmet Toprak wissen. Der Professor an der Fachhochschule Dortmund hat mehrere Studien über Probleme der hier lebenden Muslime verfasst.

BZ: Wie haben Sie die Zeit nach dem 11. September erlebt?
Toprak: Viele Muslime hatten das Gefühl, dass auch sie für die Attentate verantwortlich gemacht werden. Meine Interviewpartner haben immer wieder betont, dass die Stimmung ihnen gegenüber nicht mehr so freundlich ist. Ließ irgendwo im Jemen ein durchgeknallter Terrorist eine Bombe hochgehen, mussten sich die Muslime hier dafür rechtfertigen. ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ