Bundeswehr

3500 Cyber-Angriffe pro Tag auf deutsche Streitkräfte

Bärbel Krauß

Von Bärbel Krauß

Di, 04. April 2017

Deutschland

Gefahren aus dem Internet machen der Bundeswehr zu schaffen / Cyber-Einheit tritt Dienst an.

BERLIN. Bedrohungen aus dem Internet und Personalsorgen: Das sind nach Auffassung des Verteidigungsministeriums aktuell die größten Problemfelder der Bundeswehr. Das erklärte Verteidigungsstaatssekretärin Katrin Suder bei einer Veranstaltung über Deutschlands Cyber-Sicherheit in Berlin.

Täglich würden etwa 3500 substanziellere Angriffe auf Rechner, Netze und die Infrastruktur der deutschen Streitkräfte registriert, sagte Suder. Hinzu kämen komplexe und länger andauernde Angriffe. In den ersten neun Wochen dieses Jahres hat allein die Truppe offenbar bereits 284 000 Angriffsversuche aus dem Netz registriert. Diese Zahlen nannte ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ