Himmel! Sigurd lebt!

Hans P. Müller-Wühler

Von Hans P. Müller-Wühler

Sa, 03. September 2011

Deutschland

Hansrudi Wäscher ist Deutschlands produktivster Comic-Zeichner. Eine Begegnung mit den Helden der Kindheit und ihrem Schöpfer.

Sigurd starb im Mai 1968. Ich war acht Jahre alt, verstand das alles nicht und trauerte. Heute würde man Kinder mit einer solchen Verlusterfahrung wohl zum Psychologen schicken. Damals musste man mit dem Abhandenkommen einer wichtigen Identifikationsfigur alleine fertig werden. Denn Sigurd entsprang ja nur einem dieser "bunten Heftchen". So wurden die durchgehend vierfarbigen "Großband-Comics", die aber nur das Format eines DIN-A5-Schulhefts hatten, damals bei uns zu Hause abschätzig genannt. Immerhin waren sie geduldet. Das war den Comic-Rezipienten der 50er-Jahre, die noch das schwarz-weiße Piccolo-Streifenformat erlebt hatten, nicht vergönnt gewesen.

Wo also war mein ritterlicher Held abgeblieben? Und warum zuckte die gute Tante Menzel vom Kiosk um die Ecke nur bedauernd mit den Schultern, wenn ich Woche für Woche nachfragte, ob denn nicht doch wieder Hefte gekommen seien? Ich musste doch wissen, wie es weiterging! Ob der heimtückische Ritter Torre Sigurd tatsächlich zu Tode foltern würde. Und ob sein Knappe Cassim allein etwas gegen eine ganze Burgbesatzung ausrichten können würde. Im letzten, einer Schriftrolle nachempfundenen Tableau von Heft Nr. 256 blieben waren perfide, aber spannungs-steigernd wieder alle möglichen Fragen offengeblieben. Heft Nr. 257 musste her! Unbedingt!

Doch die Wochen vergingen, nichts geschah. Der Walter Lehning Verlag war nämlich endgültig pleite. Das Haus, das 1953 in Hannover zur Keimzelle und für über ein Jahrzehnt mit weitem Abstand zum Marktführer für Comics in Westdeutschland geworden war, war abrupt und unrühmlich gescheitert. Und hinterließ Hunderttausende, meist männliche Kinder und Jugendliche, verstört, ihrer Helden beraubt, ohne Happy-End.

Die Reste des Lehning-Verlags

landen in der Wundertüte.

Neben Sigurd waren dies 1968 noch Tibor, der Sohn ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung