Account/Login

Notfallplan

Bundesregierung reagiert mit überarbeitetem Konzept

Thomas Maron

Von

Di, 23. August 2016

Deutschland

NOTFALLPLAN I: Die Bundesregierung reagiert mit einem überarbeiteten Konzept auf die Herausforderungen.

Brot aus der Dose: Notrationen von Leb... Neuenahr-Ahrweiler in Rheinland-Pfalz  | Foto: dpa
Brot aus der Dose: Notrationen von Lebensmitteln im ehemaligen Regierungsbunker bei Bad Neuenahr-Ahrweiler in Rheinland-Pfalz Foto: dpa

BERLIN. Mit einem überarbeiteten Konzept für den Katastrophenfall will die Bundesregierung Deutschland gegen Bedrohungen durch Terror, Cyberangriffe und militärische Attacken wappnen. Das geht aus der vertraulichen "Konzeption Zivile Verteidigung" hervor, die dieser Zeitung vorliegt. Das 70-seitige Papier soll am Mittwoch vom Kabinett abgesegnet und anschließend von Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) vorgestellt werden.

Die Regierung zieht damit nach der Vorstellung des "Weißbuchs 2016" für die Bundeswehr auch für den Zivilschutz Konsequenzen aus der veränderten Sicherheitslage. Die Bundesregierung legt ein Konzept vor, das alle Möglichkeiten kriegerischer Angriffe durchspielt, die man sich ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar