München

NSU-Prozess: Zschäpe nennt Details zur Tatwaffe

Wiebke Ramm

Von Wiebke Ramm

Fr, 22. Januar 2016 um 00:00 Uhr

Deutschland

Erstmals im NSU-Prozess hat die Hauptangeklagte Fragen des Gerichts beantwortet – wenngleich nur schriftlich.Dabei belastete Beate Zschäpe etliche Mitangeklagte schwer.

Beate Zschäpe nennt Namen und Details. Richter Manfred Götzl bekommt am 257. Verhandlungstag im NSU-Prozess vor dem Oberlandesgericht München konkrete Antworten auf konkrete Fragen. Die Hauptangeklagte verharrt nicht länger im Vagen, wie sie es noch bei ihrer Einlassung am 9. Dezember 2015 getan hatte. Diesmal ist es Zschäpes Wahlverteidiger Hermann Borchert, der in ihrem Namen die vorbereiteten Antworten vorliest.

Eine knappe Stunde lang trägt Borchert den Text vor. Die Reaktionen im Saal sind gänzlich andere als damals, als ihr jüngster Pflichtverteidiger Mathias Grasel ihre Einlassung vorgelesen hatte, die in den Ohren der meisten Zuhörer weitgehend substanzlos war. Nun ist es ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ