Die doppelte Wut

Annette Hofmann

Von Annette Hofmann

So, 13. Oktober 2019

Kultur

Der Sonntag Im Theater Freiburg ist Elfriede Jelineks Furor gegen männliche Attentäter zu erleben.

Regisseur Hermann Schmidt-Rahmer mag die Wut von Elfriede Jelinek. Eine gute Voraussetzung, um ihr gleichnamiges Stück am Theater Freiburg zu inszenieren. Am 18. Oktober hat das Stück Premiere im Großen Haus.

Hermann Schmidt-Rahmer ist im Laufe seiner Karriere zu einem Experten für die Stücke von Elfriede Jelinek geworden. "Die Schutzbefohlenen", zweimal "Das Sportstück", "Maria Stuart", "Rechnitz", mit dem er 2011 für den Theaterpreis "Der Faust" nominiert war. Und jetzt "Wut" ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung