Sicherheitsgefühl

Die ersten Überwachungskameras im Bermudadreieck sind installiert

Jens Kitzler

Von Jens Kitzler

Di, 14. Januar 2020 um 18:27 Uhr

Altstadt

BZ-Plus Seit Dienstag werden die Kameras aufgehängt, mit denen das Nachtleben in Teilen der Freiburger Innenstadt überwacht werden soll. Stadt und Polizei wollen so die Zahl der Gewaltdelikte senken.

Die ersten beiden Kameras hängen in der Niemensstraße, bis der Betrieb im März startet, sollen es 16 sein. Stadt und Polizei wollen durch die Überwachung in den betroffenen Vierteln die Zahl der Gewalt- und Diebstahlsdelikte an den Wochenend-Abenden senken.

Eine Kamera in Wandfarbe
Bereits seit Freitag war nach Auskunft der Stadtverwaltung eine Firma in der Innenstadt unterwegs, um Installation der Geräte vorzubereiten, gestern installierten mit Leitern ausgerüstete Handwerker dann ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ