Kein Haltestellen-Unterstand

Die Freiburg-Günterstäler fühlen sich im Regen stehen gelassen

Jelka Louisa Beule

Von Jelka Louisa Beule

Do, 07. Januar 2021 um 00:01 Uhr

Günterstal

Wenn Haltestellen zu wenig genutzt sind, um für Werbung interessant zu sein, gibt’s keinen Unterstand. In Freiburg gilt das für zwei Drittel aller Bushaltestellen. Kritisiert wird das in Günterstal.

Sie fühlen sich buchstäblich im Regen stehen gelassen: Die Anwohner des Neubaugebiets am südlichen Ortsausgang des Stadtteils Günterstal beklagen sich bitter darüber, dass die dortige Bushaltestelle kein Wartehäuschen hat. Alle Bemühungen – auch des Ortsvereins Günterstal – waren vergebens. Der Grund klingt kurios: In Günterstal ist zu wenig los. Denn die Wartehäuschen werden von der "Freiburger Gesellschaft für Stadtmöblierung" finanziert, die diese dafür mit Werbung bestücken darf. Doch das lohnt sich in Günterstal nicht.

Seit Jahren setzen sich die Anwohner und der Ortsverein Günterstal dafür ein, dass die Haltestelle "Kyburg" am südlichen Ortsausgang ein Wartehäuschen bekommt. Doch auch bei der diesjährigen Mitgliederversammlung des Ortsvereins musste der Vorstand einmal mehr vermelden: Ein Unterstand sei nicht vorgesehen. Vorsitzender Gerd Nostadt hoffte deshalb auf Unterstützung aus ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung