Grenzach-Wyhlen

Die Gutscheinaktion "Kauf lokal" kennt nur Gewinner

Heinz Vollmar

Von Heinz Vollmar

Do, 13. August 2020 um 07:39 Uhr

Grenzach-Wyhlen

Mit "Kauf Lokal" unterstützte die Wirtschaftsförderung das Gewerbe in Grenzach-Wyhlen. Die Bilanz ist positiv. Bislang hat die Gutschein-Aktion rund 25.000 Euro in die Kassen gespült.

Mit der Ermittlung der Gewinner aus dem Gewinnspiel "Kauf lokal" endete am Mittwoch eine von mehreren Unterstützungsaktionen der Wirtschaftsförderung und des Handwerker- und Gewerbevereins im Zuge der Corona-Krise. Gleichzeitig wurde auf ein weiteres Online-Gewinnspiel zugunsten des Handels, der Gastronomie und des Gewerbes hingewiesen, das von September bis Weihnachten in den Sozialen Medien initiiert wird.

Im Café des Hotels Villetta erinnerte Wirtschaftsförderin Silke d’Aubert noch einmal daran, dass man seitens der Wirtschaftsförderung und des Handwerker-und Gewerbevereins aufgrund der Corona-Krise und des Lockdown mehrere Maßnahmen eingeleitet habe, um die Unternehmen vor Ort zu unterstützen und um die Bürger auf deren Angebote vor Ort aufmerksam zu machen.

21 Unternehmen beteiligten sich

Gestartet war man Ende März mit dem Online-Gutscheinportal "Kauf lokal", an dem sich insgesamt 21 Unternehmen beteiligten und das auch noch weiter aktiv ist. Aktuell seien auf diese Weise rund 25:000 Euro zusammengekommen, die unmittelbar den Geschäften, der Gastronomie und auch dem Gewerbe zugutekamen. Man hätte sich zwar mehr gewünscht, so die Wirtschaftsförderin, sie sei aber dennoch mit der Resonanz zufrieden.

Bei der Aktion "Kauf lokal" waren 2500 Gewinnspielkarten ausgegeben worden. Insgesamt 171 Karten wurden mit den erforderlichen sechs verschiedenen Stempeln aus Geschäften eingereicht. Auf die Frage, ob dies nicht sehr wenig sei, antworteten sowohl Silke d’Aubert als auch Bürgermeister Tobias Benz, dass man mit den Aktionen auch ein Zeichen zugunsten des heimischen Handels und Gewerbes setzen wollte.

Insofern würden die rein zahlenmäßigen Ergebnisse nur eine untergeordnete Rolle spielen, so Benz. Wichtig sei vielmehr der langfristige Effekt, der den heimischen Geschäften auch Online-Optionen ermöglichen könnte.

In gleicher Weise äußerte sich auch der Vorsitzende des Handwerker- und Gewerbevereins, Joachim Schlageter. Er lobte nicht nur die Aktion "Kauf lokal", sondern auch die Online-Gutscheinaktion, die den Geschäften vor Ort unmittelbar zugutekam. In einem dritten Schritt ist ab September daran gedacht, dass Kunden ihre Rechnungen vom Handel, der Gastronomie und dem Gewerbe vor Ort abfotografieren und diese dann an die Gemeinde schicken. Im Rahmen eines weiteren Gewinnspiels sollen dann Ende des Jahres die Sieger ermittelt werden.

Daneben können Geschäftsinhaber und Testimonials, Personen, die für ein Produkt werben oder dieses weiterempfehlen, regelmäßig auf der Gemeinde-Facebookseite und der Seite des Handwerker- und Gewerbevereins gepostet werden.