Neue Verordnung

Die Heizkosten besser im Blick

afp

Von afp

Fr, 05. November 2021 um 18:31 Uhr

Wirtschaft

Verbraucherinnen und Verbraucher sollen ihr Heizverhalten besser steuern können, CO 2 -Emissionen einsparen und ihren Geldbeutel schonen – so lauten die Ziele der neuen Heizkostenverordnung.

Der Bundesrat stimmte am Freitag zwar zu, verlangte aber, die Regelung schon nach drei statt fünf Jahren zu überprüfen. Die Länderkammer sorgt sich nämlich, dass zusätzliche Kosten für Mieter entstehen könnten. Das Kabinett will Ende November abschließend beraten, danach tritt die Verordnung in Kraft.
Was steht in der neuen Verordnung?
Die neue Heizkostenverordnung gilt für Gebäude mit gemeinschaftlich genutzten Heiz- und Warmwasseranlagen. Einfamilienhäuser fallen also in der Regel nicht darunter, ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung