Keine Kühlung

Die Hitzewelle macht den französischen Atomkraftwerken zu schaffen

Christine Longin

Von Christine Longin

So, 07. August 2022 um 11:05 Uhr

Ausland

BZ-Plus Frankreich setzt auf Atomstrom, doch die Kraftwerke machen ständig Probleme. Aktuell macht Hitze den Meilern zu schaffen, hinzu kommen Korrosion und Wartung.

Es dauerte nur eine Viertelstunde, bis Emmanuel Macron in seinem Fernsehinterview zum Nationalfeiertag auf die Vorteile der Atomkraft zu sprechen kam. "Die Atomkraft ist eine dauerhafte Lösung", sagte der Präsident am 14. Juli im Brustton der Überzeugung. Dass es mit dieser Energieform derzeit nicht gerade gut läuft, musste der 44-Jährige dann aber doch zugeben. Frankreich müsse derzeit Strom aus dem Ausland importieren, räumte er ein. Und warum? Weil das Land mit den meisten ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung