Strecke eröffnet

Die Kaiserstuhlbahn ist elektrifiziert – fährt aber wohl bis 2021 weiter mit Diesel

Michael Haberer

Von Michael Haberer

Mo, 28. Oktober 2019 um 17:58 Uhr

Breisach

BZ-Plus Wegen Lieferschwierigkeiten des "Talent 3" für die Kaiserstuhlbahn beim Hersteller Bombardier wird die frisch elektrifizierte und am Montag eröffnete Strecke weiter mit Diesel betrieben.

Großer Bahnhof an den Gleisen der Kaiserstuhlbahn in Endingen: Vertreter von Politik, SWEG und Behörden standen vor einem Elektrozug und schnitten einen blauen Bändel durch. Danach stiegen sie ein in den "Talent 2" und fuhren nach Sasbach. Diese Jungfernfahrt auf der neu elektrifizierten Kaiserstuhlbahn bleibt aber für mehr als ein Jahr eine Eintagsfliege. Denn der Fahrzeughersteller Bombardier kann die Triebwagen nicht liefern wie vereinbart. Erstmal wird mit Diesel gefahren.

"Ich bin stolz auf meine SWEG", erklärte Ministerialdirektor Uwe Lahl, der gleichzeitig dem Aufsichtsrat der Südwestdeutschen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ