Kulturdenkmale

Die Kelten im Dreisamtal waren Händler und Handwerker

Erik Kunz

Von Erik Kunz

Di, 05. Oktober 2021 um 12:00 Uhr

Kirchzarten

BZ-Plus Das Oppidum Tarodunum bei Kirchzarten, wo einst Kelten lebten, hatte Handelskontakte bis nach Mittelitalien. Die Wallanlage zum Schutz der Siedlung wurde aber nie fertig gebaut.

Im zweiten Jahrhundert nach Christus erwähnte der griechische Geograph Claudius Ptolemaios einen Ort rechts des Rheins namens "tarodounon". 1815 identifizierte man damit zwischen Kirchzarten-Burg und Buchenbach eine große spätkeltische Wallanlage. Der Archäologe Heiko Wagner konnte rund 170 Jahre später die dazugehörige Siedlung nachweisen – und ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung