Account/Login

Schwarzwald

Die Neustädter Kreativwerkstatt Papercut ist ein Mutter-Töchter-Unternehmen

Tanja Bury

Von

Mi, 13. September 2017 um 20:53 Uhr

Titisee-Neustadt

BZ-Plus Die Radlerinnen in Tracht sind eines der Motive aus dem Karten-, und Dekoangebot von Papercut. Doch die Zeichnung ist mehr: Sie ist ein Sinnbild für die drei Frauen hinter der Kreativwerkstatt.

Das Sinnbild für das Team von Papercut: die drei Schwarzwaldmädchen.   | Foto: privat
Das Sinnbild für das Team von Papercut: die drei Schwarzwaldmädchen. Foto: privat
1/2

Rote Bäckchen haben die drei Schwarzwaldmädchen, die gemeinsam in die Pedale treten. Sie lachen, ihre geflochtenen Zöpfe fliegen im Fahrtwind. Die Radlerinnen in Tracht sind eines von rund 100 Motiven aus dem Karten-, Bilder- und Dekorationsangebot des noch jungen Kleinunternehmens Papercut aus Neustadt. Doch die Zeichnung ist mehr: Sie ist sozusagen ein Sinnbild für die drei Frauen, die hinter der Kreativwerkstatt stehen. Es sind Gloria von der Geest und ihre beiden Töchter Sarah und Simone.

Kreativ sind sie alle – jede auf ihre Art und Weise. Mutter Gloria hat 15 Jahre lang ihre eigene Heilpraktikerpraxis in Neustadt betrieben und schon immer gerne gebastelt. Als ihr Mann schwer krank wurde und nicht mehr aufstehen konnte, saß sie an seinem Bett, leistete ihm Gesellschaft und schuf kleine Kunstwerke. ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar