Coronavirus

Die Omikron-Variante könnte sich in einem Tier entwickelt haben

Juliette Irmer

Von Juliette Irmer

So, 23. Januar 2022 um 14:32 Uhr

Bildung & Wissen

BZ-Plus In einem Zoo in Nebraska starben Anfang November drei seltene Schneeleoparden an Covid-19, jüngst erkrankten zwei Flusspferde in Antwerpen. Das Virus überspringt leicht Artbarrieren – und mutiert dabei.

Omikron gibt den Forschern Rätsel auf. Das Erbgut der neuen Virusvariante hat sich so stark verändert, dass sich im Stammbaum des Coronavirus eine große Lücke zeigt: Trotz der mittlerweile knapp sechs Millionen vorhandenen Sars-CoV-2-Genome gibt es keine Zwischenstufen. Mehr als 50 Mutationen, also Veränderungen des Erbguts, hat Omikron im Vergleich zum ursprünglichen Sars-CoV-2 angesammelt.
Diskutiert werden drei Hypothesen: Das Virus könnte sich ein Jahr lang unbemerkt entwickelt haben. Es könnte in einer immungeschwächten Person entstanden sein oder aber in Tieren. Das hieße, das Sars-CoV-2, das ursprünglich wahrscheinlich aus Fledermäusen über einen Zwischenwirt in den Menschen sprang, wäre in ein weiteres Tier gesprungen, hätte sich an den neuen Wirt angepasst, um von dort zurück in den Menschen zu gelangen.
Forschende befürchten Entwicklung abweichender Virenstämme
Was ziemlich abenteuerlich klingt, ist schon Realität geworden: Im April 2020 wurde bekannt, dass sich Nerze in den Niederlanden über Menschen mit Sars-CoV-2 angesteckt hatten. Später wurden solche Fälle auch aus Dänemark, Schweden, Italien, Spanien und den USA gemeldet. In den Pelztierfarmen fand das Virus ideale Bedingungen vor – sehr viele Tiere auf engem Raum ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung