Abfallverwertung

Die Ortenauer Lösung: Müll wird zu Wärme und Strom

Barbara Schmidt

Von Barbara Schmidt

Do, 20. Dezember 2018 um 11:05 Uhr

Wirtschaft

BZ-Plus Verwerten statt verbrennen – der Zweckverband Abfallbehandlung Kahlenberg geht beim Rest- und Biomüll einen eigenen Weg. Rund 100.000 Tonnen Müll im Jahr werden hier zu Wärme und Strom.

Anderswo landet der Restmüll aus den Haushalten in der Verbrennungsanlage. Der Ortenaukreis und der Landkreis Emmendingen gehen ihren eigenen Weg: Dort wird der Restmüll zusammen mit dem Biomüll verwertet – unter anderem zu Wärme und Strom.

Dank der Abfallbehandlungsanlage auf dem Kahlenberg sind die beiden Landkreise als einzige in Baden-Württemberg von der Biotonne befreit. Vom Salatblatt bis zum Essensrest – alles werfen die etwa 570.000 Einwohner zwischen Lauf und Vörstetten in die graue Mülltonne. Denn ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ