Kulturdenkmale

Die Region bei Breisach war einst ein Zentrum keltischer Macht

Wulf Rüskamp

Von Wulf Rüskamp

Mi, 21. Juli 2021 um 18:30 Uhr

Breisach

BZ-Plus Schon vor den Römern haben Menschen in und bei Breisach gelebt – was Grabhügel bis heute beweisen. Auf frühe Beziehungen in den Vorderen Orient deutet eine Glasschale hin, die dort gefunden wurde.

Der Breisacher Münsterberg ist ein markanter Punkt in der Rheinebene – und war immer schon ein beliebter Wohnort. Bekanntlich lag dort oben die mittelalterliche Stadt, zuvor hatten die Römer ein Kastell errichtet, das einem Kaiser kurzzeitig Unterkunft bot. Doch schon in den Jahrhunderten davor bestand hier eine Siedlung, die in ihrer Bedeutung anderen Hauptorten der keltischen Kultur wie der Heuneburg gleichkam.
Großes Feld von Grabhügeln aus der Hallstadtzeit
Die besten Hinweise auf diesen sogenannten ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung