Account/Login

Münster-Melodie

Die spezielle Melancholie der Freiburger Hosanna-Glocke lebt von kleinen Fehlern

Stephan Elsemann

Von

Mo, 12. September 2022 um 16:08 Uhr

Freiburg

BZ-Plus Die Hosanna vom Freiburger Münster gilt als eine der ältesten und bedeutendsten Kirchenglocken Europas. Zu ihren Ehren findet am 16. September in Freiburg ein Konzert statt.

Das neue Geläut im Münster: 15 Glocken...lächer-Geläut aus dem 19. Jahrhundert.  | Foto: Stephan Elsemann
Das neue Geläut im Münster: 15 Glocken ersetzten 1959 das Rosenlächer-Geläut aus dem 19. Jahrhundert. Foto: Stephan Elsemann
1/2
Bis auf die Hosanna aus dem Jahr 1258 und eine weitere alte Glocke wurde das Geläut des Münsters 1959 durch 15 neue Glocken ersetzt. Dies geschah gegen den Willen der Münstergemeinde. Sechs große Glocken verschwanden auf Nimmerwiedersehen über Nacht aus dem Münsterturm. Antreiber der Aktion war der Stellvertreter von Erzbischof Hermann Schäufele, der Generalvikar Ernst Föhr, dem das Geläut zu klein erschien für eine Kathedrale von der Bedeutung des Münsters.
Die Energie, mit der der ehrgeizige Generalvikar den Glockenerwerb gegen den Willen der Münstergemeinde und des Dompfarramts betrieb, war dem ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar