Thema in Waltershofen

Die Stadt kauft Grundstücke fürs Neubaugebiet lieber selbst

Meike Jenrich

Von Meike Jenrich

Do, 13. September 2018

Freiburg Tuniberg

BZ-Plus Bei einem Grundstück für das Neubaugebiet Niedermatten in Waltershofen macht die Stadt Freiburg von ihrem Vorkaufsrecht Gebrauch. Dabei ist das Areal eigentlich schon an eine Firma verkauft.

FREIBURG-WALTERSHOFEN. Im Mittelpunkt der Waltershofener Ortschaftsratsitzung stand am Dienstagabend das geplante Neubaugebiet Niedermatten. Die Sitzung leitete Barbara Fiedler (Bürgerbewegung für Waltershofen), da die Ortsvorsteherin Petra Zimmermann (Waltershofener Unabhängige Wählergemeinschaft) in dieser Sache selbst betroffen ist und damit als befangen gilt.

Konkret ging es darum, dass die Stadt Freiburg ihr Vorkaufsrecht für ein im Plangebiet liegendes Grundstück ausüben will. Das unbebaute und bislang landwirtschaftlich genutzte Grundstück wurde im Juli des Jahres von den Eigentümern an die Weber-Haus GmbH verkauft. Doch die Stadt will ihr Vorkaufsrecht ausüben und das Grundstück selbst erwerben. Ob die Stadt nun alles aufkaufen wolle oder nur Flächen, auf denen später öffentliche Gebäude wie Kindergärten entstehen sollen, wollte Ortschaftsrat Jürgen Landmann (CDU) wissen.

"Im Rahmen der ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ