Fördermittel

Die Stadt Lörrach reicht zwei Projekte für das für Agglo 4-Programm ein

Peter Gerigk

Von Peter Gerigk

Di, 16. März 2021 um 14:56 Uhr

Lörrach

Die Trennung des Fuß-/Radwegs an der Wiese sowie die S-Bahnquerung an der Schweizer Grenze könnten Fördermittel aus dem Basler Agglo-Proramm bekommen. Lörrach reicht die Projekte ein.

Lörrach hat zwei Projekte zur Mitfinanzierung im Agglomerationsprogramm 4 Basel eingereicht: die Trennung des Fuß-/Radwegs an der Wiese, also die Pendlerroute West, sowie die S-Bahnquerung mit einer Unterführung für den Langsamverkehr an der Schweizer Grenze. Der Ausschuss für Umwelt und Technik (AUT) empfahl dem Gemeinderat, dem damit verknüpften Beschluss zuzustimmen.

Lob für pragmatisches Vorgehen

Er verpflichtet die Stadt, die Lörrach betreffenden Maßnahmen umzusetzen und damit anzuerkennen, dass die planerischen Schritte für die Umsetzung der kommunalen Maßnahmen in der Verantwortung der Stadt liegen. Die der Sitzung in der vergangenen Woche im Burghof via Internet zugeschaltete stellvertretende Geschäftsführerin Jessica Füssler von Agglo Basel teilte wegen Bedenken der Stadträte bei der Pendlerroute West mit, eine Förderung sei mit dieser Eingabe auch für ein anderes Projekte möglich.

Sollte der Stadtverwaltung wegen der seit langem ungeklärten Grundstücksfrage rechts der Wiese in Stetten eine Umsetzung nicht gelingen, könnte die Finanzierung also auch für die Pendlerroute Ost verwendet werden – was den spontanen Beifall der Bürgermeisterin Monika Neuhöfer-Avdic hervorrief: Sie lobte dieses pragmatische Vorgehen.