WM-Finale

Die US-Frauen sind einfach nicht aufzuhalten

Frank Hellmann

Von Frank Hellmann

Mo, 08. Juli 2019 um 06:43 Uhr

Frauenfussball

Die Niederlande wehren sich im Endspiel der Frauenfußball-WM tapfer – doch am Ende setzten sich die USA durch und feiern in ihrem siebten WM-Spiel den siebten Sieg.

Als die spontanen Umarmungen getätigt und der ersehnte Goldpokal übergeben war, hat sich Megan Rapinoe mit den Mitspielerinnen einfach mal fallen lassen. Für einen Moment streckten die umjubelten Heldinnen der US-amerikanischen Nationalmannschaft hinter dem Podium der Siegerehrung Arme und Beine aus – und badeten im Konfettiregen, der zuvor zu Donnerschlägen und Feuerwerk auf den Rasen des Stade de Lyon herabgeregnet war. Die Mission war erfüllt.

Mit einem 2:0 (0:0)-Erfolg in einem spannenden, aber nicht hochklassigen WM-Finale gegen die Niederlande hat die Führungsmacht im Frauenfußball den Titel nach 1991, 1999 und 2015 erneut gewonnen.

Viele Stars gingen mit feuchten Augen auf die Ehrenrunde. Powerfrau Rapinoe, die sich mit ihrem sechsten Turniertor zur Matchwinnerin und auch ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ