DIES UND DAS

dpa

Von dpa

Do, 16. April 2020

Neues für Kinder

Viel zu viele Leute im Aufzug

Um sich und andere vor dem Coronavirus zu schützen, sollte man Abstand halten: mindestens anderthalb Meter. Wie schwer es fällt, immer daran zu denken, zeigte nun ein Foto. Auf dem Bild sind Politiker und Mitarbeiter eines Krankenhauses zu sehen. Alle stehen dicht nebeneinander in einem Aufzug. Das Foto entstand bei einem Besuch der Politiker in einem Krankenhaus in der Stadt Gießen. Auch Deutschlands Gesundheitsminister Jens Spahn war dabei. Im Internet machten Leute auf das Foto aufmerksam, weil sie das Verhalten nicht gut fanden. Jens Spahn erklärte: Dass alle in den Aufzug stiegen, war ein Versehen. Das Ganze sei keine gute Idee gewesen, selbst wenn die Menschen Masken trugen.

Tour de France verschoben

Hunderttausende Zuschauer stehen jeden Sommer in Frankreich an den Straßen. Sie feuern Fahrradfahrer an. Die Sportler sind Teil des wohl bekanntesten Radrennens der Welt, der Tour de France. Diesen Sommer kann der mehrwöchige Wettbewerb wegen des Coronavirus nicht wie geplant stattfinden. Emmanuel Macron, der Präsident von Frankreich, sagte: Veranstaltungen mit großem Publikum dürfen frühestens Mitte Juli abgehalten werden. Die Tour hätte aber bereits Ende Juni starten sollen. Wie einige Medien berichten, soll sie stattdessen nun Ende August beginnen. Die Tour de France gibt es schon seit mehr als 100 Jahren.