Kreis Waldshut

Diese Nothaltespur an der B500 soll Lastwagenfahrern das Leben retten

Nina Hesse

Von Nina Hesse

Mi, 27. November 2019 um 21:09 Uhr

Waldshut-Tiengen

Vor 26 Jahren wurde die Nothaltespur an der B 500 zwischen Häusern und Waldshut eingerichtet. Sie ist die letzte Möglichkeit für Lastwagen mit heiß gelaufenen Bremsen, vor Waldshut anzuhalten.

Die B 500 gilt vor allem im Abschnitt von Häusern nach Waldshut wegen ihres starken Gefälles als eine gefährliche Straße im Landkreis Waldshut, insbesondere für Schwerlastzüge. Aus diesem Grund wurde vor 26 Jahren eine Nothaltespur mit Kiesbett gebaut, wenige Kilometer oberhalb von Waldshut, auf Höhe ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ