Interview

Neue Führung bei Haufe: "Digitalisierung ist nicht nur Technik"

Jörg Buteweg

Von Jörg Buteweg

Mo, 13. Juli 2020 um 11:31 Uhr

Wirtschaft

BZ-Plus Birte Hackenjos ist seit Mai Chefin der Freiburger Haufe-Gruppe. Mit Finanzchef Harald Wagner führt sie ein schnell wachsendes Unternehmen. Im Interview erklären sie, was Haufe erfolgreich macht.

BZ: Hat Ihnen die Corona-Krise den Start als Führungsteam verhagelt?
Hackenjos: Nein. Es wäre natürlich schöner gewesen, wenn wir mit den Mitarbeitern persönlich hätten sprechen können. Das haben wir nun mit Videokonferenzen gemacht, denn auch bei uns arbeiten derzeit fast alle Mitarbeiter mobil von Zuhause. Es war aber auch in der Form ein guter und intensiver Austausch.

"Die Krise hat einen Schub bei der Digitalisierung gebracht – in vielen Bereichen wurden praktisch über Nacht digitale Techniken eingesetzt und neue digitale Angebote geschaffen." Birte Hackenjos BZ: Wie hat sich Corona denn auf das Geschäftsjahr ausgewirkt?
Wagner: Wir haben mehrere Standbeine und zwei große Zielgruppen: Die eine sind kleine Firmen – der Friseursalon um die Ecke, um es anschaulich zu machen. Die andere sind mittelständische und große Unternehmen. Da sehen wir unterschiedliche Entwicklungen. Es gibt starkes Wachstum bei den Produkten für kleine Firmen. Auf der anderen Seite ging in der Haufe Akademie im Bereich der Präsenzseminare ab Mitte März nichts mehr. Das läuft jetzt aber wieder an.

BZ: Gab oder gibt es da Kurzarbeit?
Hackenjos: Ja, insgesamt sind knapp 10 Prozent der Mitarbeiter in Kurzarbeit, überwiegend in der Haufe Akademie. Das heißt aber nicht, dass die Mitarbeiter zu 100 Prozent in Kurzarbeit sind. Die Arbeit wird nur reduziert, in der Regel um bis zu 50 Prozent, die meisten liegen darunter. Damit verbundene Gehaltseinbußen haben wir zu einem Großteil aufgefangen, in dem wir das Kurzarbeitergeld aufgestockt haben.

BZ: Was bedeutet die Krise für Ihr Geschäft insgesamt?
Wagner: Das Geschäftsjahr endete am 30. Juni. Die offiziellen Abschlüsse liegen noch nicht vor, deshalb können wir jetzt keine präzisen Zahlen nennen. Aber wir denken, dass wir beim Umsatz annähernd auf dem Niveau des Vorjahres sind. Das ist, unter Corona-Bedingungen, eine gute Nachricht.
Hackenjos: Die Krise hat einen Schub bei der ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ