Erster Kulturstammtisch

Diskussion über Lahr als Kulturstadt mit Dirigent Michael Güttler

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 04. Mai 2021 um 16:30 Uhr

Lahr

Der erste Kulturstammtisch in Lahr wird am Donnerstag, 6. Mai, als Livestream aus der Tonofenfabrik übertragen. Mit von der Partie ist auch der Dirigent Michael Güttler.

Nachdem in der Kultur pandemiebedingt seit mehr als einem Jahr Stille herrscht, bekommt sie durch einen Kulturstammtisch wieder eine Stimme, heißt es in einer Ankündigung der Stadtverwaltung. Am Donnerstag, 6. Mai, beginnt die erste Diskussionsrunde um 18 Uhr live aus dem Stadtmuseum Tonofenfabrik Lahr via Youtube mit dem Thema: "Welche Kulturstadt wollen wir?"

Bürger aus allen Bereichen sind willkommen

Interviewgäste sind Kulturbürgermeister Guido Schöneboom und Museumsleiterin Gabriele Bohnert sowie der Künstler Kurt Hockenjos, Dirigent Michael Güttler und Opernsänger Christoph Seidl: Letztere drei sind sogenannte "Villa Jamm Artists", die seit dem 1. Mai in der schönen Gründerzeitvilla im Stadtpark kreativ zusammen wirken. Willkommen sind laut der Pressemitteilung ausdrücklich alle: Menschen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politik, Kirche, Vereinen und Verwaltung, Kulturschaffende, Kulturinteressierte und Freunde der Kultur und alle, die etwas über Kultur erfahren und darüber reden wollen.

"Ziel des Kulturstammtischs ist es, den öffentlichen Diskurs zwischen Verwaltung und Akteuren zu fördern", heißt es dazu. Daher sind jeweils thematisch passende Personen der Verwaltung oder Kreisverwaltung, ausgewählte Experten, regionale Künstler und überregionale Spezialisten eingeladen.

Beginn der "Kulturkonzeption 2026" für Lahr

Auch die Vernetzung der Kulturschaffenden untereinander soll auf diese Weise unterstützt werden. An dem ersten Kulturstammtisch wird auch das Konzept der Gesprächsrunden vorgestellt, die für jeden ersten Donnerstag im Monat ab 18 Uhr geplant sind. Von Mai bis Dezember tauschen sich wechselnde Gäste auf dem Podium des Stadtmuseums Tonofenfabrik in lockerer Atmosphäre zu verschiedenen Schwerpunktthemen aus.

Mit dieser Aktion beginnt das Kulturamt nach eigenen Angaben den Prozess "Kulturkonzeption 2026", mit dem es auf die aktuellen gesellschaftlichen Umbrüche und Entwicklungen eingehen möchte. Gemeinsam mit der Gesellschaft dieser Stadt sollen in einem mehrjährigen Austausch gesellschaftliche Entwicklungen und Trends identifiziert werden. Aus diesen werden unter Einbindung von empirischen Untersuchungsergebnissen von Studierenden der Universität Heilbronn langfristige Strategien abgeleitet, die das Kulturamt unter der neuen Leitung von Cornelia Lanz aktuell ankurbelt.

Diskussion wird als Livestream übertragen

Die Diskussion wird als Livestream übertragen

Solange es die Pandemie nicht anders zulässt, wird die Veranstaltung per Livestream aus der Tonofenfabrik erst ohne Publikum übertragen. Online-Kommentare sind jedoch ausdrücklich erwünscht, betont das Kulturamt. Wer sich gerne einbringen möchte, kann sich am Donnerstag, 6. Mai, ab 18 Uhr zuschalten auf dem städtischen Youtube-Kanal unter http://www.youtube.com/StadtLahr (Playlist Lahr Kultur).