Rückgrat Sport und Gesundheit

Drei Gründe mal wieder in die Sauna zu gehen

Mi, 03. Juli 2019 um 12:57 Uhr

Anzeige Warum ist ein Besuch in der Sauna eigentlich so gesund? Wie oft sollte man saunieren und was gibt es zu beachten? Die Wellnessexperten der Rückgrat Fitnesscenter wissen Bescheid und geben Tipps.

Regelmäßige Besuche in der Sauna sind gut für das Immunsystem, die Haut und den Muskelapparat. Schon die alten Römer schworen auf eine gründliche Schwitzeinlage im Dampfbad. Heutzutage sind Saunen und Dampfbäder in unterschiedlichen Ausführungen auf der ganzen Welt bekannt und beliebt.

Auch in den Wellnessbereichen der Rückgrat Fitnesscenter haben Saunen einen festen Platz. Denn neben einem effektiven Training legt Rückgrat auch ein besonderes Augenmerk auf die Entspannung danach. Ins Deutsche übersetzt bedeutet "Wellness" nichts anderes als "Wohlbefinden". Zu diesem kann ein Saunagang bedeutend beitragen. Doch das ist nur einer der Gründe, warum man regelmäßig eine Sauna besuchen sollte. Hier sind drei weitere Argumente für einen Saunabesuch:

You give me fever

Während des Saunierens erhöht sich die Körpertemperatur auf bis zu 39 Grad Celsius. Diese Schwitzphase nennt man auch "künstliches Fieber", denn es hat auf den Körper einen ähnlichen Effekt. Die Aktivität von Immunzellen wie Makrophagen oder Lymphozyten wird durch die Wärme erhöht, was bei der Abwehr von Infekten hilft.

Heiß und Kalt

Erst in der Wärme sitzen und danach im Kaltbad oder unter der kalten Dusche abkühlen. Das steigert kurzzeitig den Blutdruck, was wiederum den Kreislauf, den Stoffwechsel und das Immunsystem anregt. Außerdem ist der rasche Temperaturwechsel super für verspannte Muskeln, die sich dadurch lockern. Bei Muskelkater oder vorbeugend nach einem harten Training, ist die Sauna eine echte Wohltat.

Jungbrunnen

Auch unsere Haut profitiert von regelmäßigen Saunabesuchen. Studien haben inzwischen sogar eine verlangsamte Hautalterung bei Saunagängern beweisen können. Durch das vermehrte Schwitzen wird die Haut außerdem schonend gereinigt und von abgestorbenen Hautzellen befreit. Wer nachhelfen will, kann sich danach mit einer Bürste abreiben.
Saunieren darf eigentlich jeder. Nur Menschen mit Entzündungen, Herz-Kreislauf-Problemen und Gefäßkrankheiten wird von Saunabesuchen abgeraten. Für Einsteiger hat das Team von Rückgrat einen handlichen Guide mit grundsätzlichen Verhaltensregeln und Tipps für den Saunabesuch zusammengestellt. Da kann nichts mehr schiefgehen.
Lust auf ein Workout und einen anschließenden Saunabesuch bekommen? Auf die-rueckgrat-center.de finden Sie viele Infos zu den Rückgratcentern und den dazugehörigen Wellnessangeboten.