Matthias Altendorf im Interview

E+H-Chef: "Wir geben bewusst keine Prognose für dieses Jahr ab"

Michael Baas

Von Michael Baas

So, 17. Mai 2020 um 11:55 Uhr

Lörrach

BZ-Plus Endress+Hauser (E+H) meldete für 2019 erneut Bestmarken. Angesichts der Corona-Krise ist das aber kalter Kaffee. Dennoch will das Unternehmen den Kurs halten, betont E+H Chef Matthias Altendorf.

Endress+Hauser (E+H) erreichte 2019 einmal mehr neue interne Bestmarken. Der Umsatz des Spezialisten für Messtechnik und Prozessautomation stieg um acht Prozent auf 2,65 Milliarden, der Gewinn nach Steuern gar um 14,3 Prozent auf 266 Millionen Euro und die Belegschaft wuchs um 400 auf 14328 Beschäftigte. Angesichts der Corona-Krise aber verblassen solche Zahlen. Im Interview schildert E+H-Chef Matthias Altendorf den Umgang mit der Krise und deutet Perspektiven an.
BZ: Herr Altendorf, 2019 verblasst vor der Corona-Krise. Derzeit interessiert mehr, wie es weitergeht. Wie stehen E+H und die regionalen Standorte da?

Altendorf: Das Unternehmen hat die Situation bislang gut bewältigt und auch die regionalen Standorte kommen gut durch die Krise. Aber wir geben bewusst keine Prognose für dieses Jahr ab. Es ist sicher ehrgeizig, auch nur das Ergebnis von 2019 halten zu wollen.

BZ: Wie sieht es mit der Produktion aus, lief und läuft diese weiter?

Altendorf: Ja. Wir hatten in Indien, Italien und Südafrika kurzfristige Unterbrechungen, aber hier in der Region gab es an keinem Standort einen Schnitt.
Matthias Altendorf (52) begann seine Laufbahn bei E+H als Mechanikerlehrling im Werk in Maulburg. 2009 zog er in den Vorstand ein und ist seit 2014 Chef der E+H-Gruppe. Er lebt in Lörrach.


BZ: E+H will vorerst keine Kurzarbeit beantragen. Was macht Sie so solidarisch?

Altendorf: ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung