Der Steinzeit auf der Spur

Jutta Schütz

Von Jutta Schütz

Do, 24. September 2015

Efringen-Kirchen

Blick ins Jaspisbergwerk mit Bergwachthilfe stieß auf Interesse.

KLEINKEMS. Schlange stehen für eine Bergwerksbesichtigung? Beim steinzeitlichen Jaspisbergwerk, das von Menschen in der Zeit von etwa 4600 vor Christus für den Jaspisabbau genutzt wurde, musste man sich für den Aufstieg auf den Fels einreihen. Erstmalig war am Sonntag für viele Interessierte nach langer Zeit beim Tag des Geotops wieder eine Besichtigung möglich. Die Bergwacht sicherte das Hinaufklettern auf den Felsvorsprung vor den Resten des Bergwerks per Seil.

Senioren, Familienväter, Mütter, Jugendliche und Kinder warteten geduldig, bis sie an der Reihe waren. Museumsleiterin Maren Siegmann berichtete derweil an einem Informationstisch auf der Wiese vor dem Bergwerk über die jungsteinzeitlichen Funde, die Forscher in den 1930er- Jahren bei einer Grabung am Felsen über der Bahnstrecke gemacht hatten und die belegen, dass zu eine ganz frühen Zeit bei Kleinkems Jaspis abgebaut wurde, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ