Nauwerck: Störche brauchen Wiesen

Reinhard Cremer

Von Reinhard Cremer

Do, 28. Juni 2012

Efringen-Kirchen

Der Storchenexperte hat die Jungvögel im Rebland beringt, natürliche Nahrungsquellen für die Tiere sind ihm wichtig.

EIMELDINGEN/EFRINGEN-KIRCHEN. Schwindelfrei muss Gottfried Nauwerck schon sein, wenn er sich auf Kirchtürmen und Baumwipfeln um den Storchennachwuchs kümmert. Vor kurzem war er an den Horsten in Eimeldingen gefragt, wo er den Nachwuchs zu beringen hatte.

Im Fahrkorb der Feuerwehrdrehleiter aus Weil am Rhein stehend, ließ sich "Storchenvater" Nauwerck von Stefan Kirn an die Storchenhorste heranfahren. Mit dabei ein Sack voller Holzwolle als frisches Nestpolster und Ringe für die Jungstörche. Erst als Nauwerck ganz dicht am Horst ist, verlieren die Eltern die Nerven und schwingen sich in die Lüfte, nicht jedoch ohne anschließend in sicherem Abstand ihr Heim mit dem darin befindlichen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ