Katzenbergtunnel sorgt für ungewohnte Ruhe

Victoria Langelott

Von Victoria Langelott

Sa, 12. Januar 2013

Efringen-Kirchen

Seit 9. Dezember fahren ICE und viele Güterzüge durch den Katzenbergtunnel – für Anwohner der alten Rheintalbahnorte eine echte Erleichterung.

EFRINGEN-KIRCHEN/EIMELDINGEN. Seit einem Monat ist der Katzenbergtunnel in Betrieb und die Altstrecke vom ICE-Verkehr und – zum großen Teil – auch Güterverkehr entlastet. Wie lebt es sich jetzt an der Bahnlinie? Wie empfinden Anwohner die vergleichsweise Ruhe? Die BZ hat in Kleinkems, Istein und Efringen-Kirchen nachgefragt, und in Eimeldingen, wo man nicht unbedingt eine Besserung erwartet hätte, die aber überraschend feststellbar ist.

Roy Paraiso wohnt mit seiner Familie an der Alten Weinstraße in Kleinkems direkt unterhalb des Bahndamms. Vor zehn Jahren ist er in das selbst gebaute Haus eingezogen. Die vorbeifahrenden Züge hätten ihn nie sehr gestört, sagt er. Je nachdem, aus welcher Richtung der Wind blase, höre man mal die Bahn, mal die Autobahn mehr. Da das Haus aber tiefer als die Gleise liege, sei man nicht ganz so stark vom Bahnlärm betroffen wie die Häuser auf gleicher Höhe mit der Bahnlinie, meint Paraiso. So ist für ihn die neue Ruhe zwar auffallend, viel bemerkenswerter ist für ihn jedoch, dass die Erschütterungen fehlen. "Die ICE rauschten durch, die durchrumpelnden Güterzüge, die spürten wir." Allerdings sei die Familie auch daran gewöhnt gewesen. Dass Gespräche im Sommer auf der Terrasse immer wieder unterbrochen wurden, dass man keine Fenster öffnen konnte, war Alltag. Nur wenn Gäste sich über die ständig vorbeifahrenden Züge beklagten, wurde ihm die Störung wieder bewusst. Umgekehrt ist nun die Tatsache, dass nur noch die Nahverkehrszüge, ein paar Güterzüge und die mit Lkw beladenen Züge der rollenden Landstraße an seinem Haus vorbeikommen, doch noch recht ungewohnt. Aber auch schön. "Himmlisch ruhig", schwärmt seine Frau Margarete Braun-Paraiso. Ihr fällt das vor allem nachts auf. Sie freut sich schon auf den Sommer, wenn man die Ruhe und den weniger gewordenen Zugverkehr noch viel stärker ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ