Ehrenamtliche noch besser fördern

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 08. Januar 2021

Binzen

Umfrage des GVV.

(BZ). Was brauchen ehrenamtlich Engagierte? Im Gemeindeverwaltungsverband Vorderes Kandertal läuft derzeit eine Umfrage, die den Unterstützungsbedarf zivilgesellschaftlicher Organisationen im GVV ausloten möchte.

"Mit dieser Umfrage wollen wir die Situation der ehrenamtlich Engagierten im GVV Vorderes Kandertal erfassen und uns einen ersten Überblick über den Unterstützungsbedarf für das bürgerschaftliche Engagement verschaffen", sagt der Verbandsvorsitzende Andreas Schneucker dazu. Die Umfrage läuft bis 31. Januar.

"Bürgerschaftliches Engagement ist eine tragende Säule unserer Gesellschaft und Demokratie", betont Schneucker. Das gelte auch für den Gemeindeverwaltungsverband (GVV) mit seiner bunten, breitaufgestellten Vereinslandschaft und seinen vielfältigen ehrenamtlichen Initiativen in den GVV-Gemeinden Binzen, Eimeldingen, Fischingen, Rümmingen, Schallbach und Wittlingen.

Ergebnisse der Umfrage als Grundlage für weitere Schritte

Weil Engagement aber keine Selbstverständlichkeit ist, habe sich der GVV für eine Mitgliedschaft im Bundesnetzwerk "Engagierte Stadt" beworben und im Juli die Zusage erhalten. "Im Rahmen dieses Programms wollen wir uns nun für eine Stärkung des ehrenamtlichen Engagements und eine Vernetzung des Ehrenamtes im GVV einsetzen und, wo möglich, Synergien zwischen den Verbandsgemeinden schaffen", so Schneucker.

Für das Frühjahr 2021 sollen, soweit die Corona-Pandemie es zulässt, in einer Veranstaltung die anonymisierten Ergebnisse vorgestellt und gemeinsam mit Engagierten, externen Moderatoren und MitarbeiterInnen des GVV weiterentwickelt werden, so Schneucker. Er bittet Engagierte, sich an der Umfrage zu beteiligen, was auch über die Binzener Website möglich sei. Das Beantworten dauere lediglich rund 15 Minuten. Unter den Teilnehmern werden fünf Gutscheine à 50 Euro verlost.