Retter im Landkreis

Ein Besuch in der Notaufnahme in Titisee-Neustadt

Louis Groß

Von Louis Groß

Sa, 09. November 2019 um 14:44 Uhr

Titisee-Neustadt

BZ-Plus Das Team der Notaufnahme in Neustadt versorgt rund 16 000 Fälle pro Jahr . Anders als im Fernsehen läuft es hier ruhig ab. "Hektik ist ein Zeichen von Überforderung", sagt Chefärztin Gabriele Holoch.

Arbeit, die oft weder Feierabend noch Nachtruhe kennt. Einsätze, die einen an Grenzen oder in Gefahr bringen. Verantwortung, die weitreichende Entscheidungen fordert und gravierende Folgen hat: Retter sind nicht zu beneiden – und doch so oft selbstlos für andere da. In einer Serie stellt die BZ Retter und ihre Organisationen vor. Heute: die Notaufnahme der Helios-Klinik in Titisee-Neustadt.

Unterdrücktes Husten, raschelndes Papier – es herrscht die Geräuschkulisse wartender Menschen. Einige sitzen, Beine überkreuzt, lesen Zeitschriften, blicken auf die Uhr. Andere sind in Gedanken vertieft. Sie warten darauf, Gabriele Holochs Arbeitsplatz zu betreten: die Notaufnahme. Holoch ist Chefärztin der Notfallchirurgie in der Helios-Klinik in Titisee-Neustadt. Rund um die Uhr werden hier ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ