Aufstellung

Ein Blick auf die Taktiktafel von Christian Streich

René Kübler

Von René Kübler

Fr, 12. Januar 2018 um 09:57 Uhr

SC Freiburg

BZ Plus Trotz neuer Alternativen bleibt es für das Trainerteam um Christian Streich schwierig, die Startaufstellung des SC Freiburg zu formen. Eine Analyse vorm Rückrundenstart in Frankfurt.

Der Vorrunden-Endspurt ist dem SC Freiburg geglückt. Elf Punkte errangen die Breisgauer in den letzten fünf Partien vor der Winterpause – und verschafften sich im Abstiegskampf eine solide Ausgangsposition. Mehr aber auch nicht. Damit der Sportclub auch am Ende der Saison über dem Strich steht, muss das Trainerteam um Christian Streich einige Probleme lösen: 31 Gegentore sind der zweitschlechteste Wert in der Bundesliga. Vor allem auswärts war die Defensivschwäche teils eklatant. Auch in der Offensive fehlt es in der Breite an Konstanz. Personelle Alternativen müssen greifen. Anspruchsvolle Aufgaben, die es in einer äußerst kurzen Vorbereitung vor der Rückrunden-Auftaktpartie am Samstag bei Eintracht Frankfurt zu bewältigen galt.
Innenverteidigung
Nominell steht die Freiburger Innenverteidigung schon mal besser da als über weite Strecken der Vorrunde. Von sechs zentralen Abwehrspielern sind vier einsatzfähig und befinden sich – so der Eindruck während des Trainingslagers in Spanien – in guter Verfassung. Lediglich Wechselkandidat Georg Niedermeier und Philipp ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ