Beschleunigte Gerichtsverfahren

Ein Fall am Lörracher Amtsgericht zeigt die Tücken eines schnellen Strafverfahrens

Thomas Loisl Mink

Von Thomas Loisl Mink

Do, 10. März 2022 um 17:58 Uhr

Lörrach

BZ-Plus Mit dem beschleunigten Verfahren ist ein Urteil Stunden nach der Tat möglich. In Lörrach lehnt das Amtsgericht in einem Fall den Antrag darauf ab. Nicht immer ist die Beweislage eindeutig.

Muss ein Wohnsitzloser, der einer Straftat verdächtigt wird, lange auf sein Verfahren warten und die unter Umständen lange Zeit bis dahin in Untersuchungshaft verbringen? Oder gibt es die Möglichkeit, das Procedere abzukürzen. Tatsächlich gibt es im Bereich der Staatsanwaltschaft und des Amtsgerichts die beschleunigten Verfahren. Allerdings können diese nicht ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung