Wittlingen

Ein Fischereipächter leistet Aufklärungsarbeit an der Kander

Herbert Frey

Von Herbert Frey

Fr, 09. Juli 2021 um 14:04 Uhr

Wittlingen

BZ-Plus Thomas Vogl ist seit 16 Jahren Fischereipächter an der Kander im Abschnitt Wittlingen. "Das hier ist noch ein Biotop", sagt er. Auch die Bachforelle trifft er hier noch an.

Seit dem Tod seines Vaters Ernst Vogl im vergangenen Jahr betreut Thomas Vogl das Flüsschen auch auf Rümminger Gemarkung. "Hier sagen sich noch Hase und Igel wortwörtlich gute Nacht", gerät Vogl ins Schwärmen, der auch der Jagdpächter des Wittlinger Bezirkes ist und schon Füchse, Dachse und viele Tiere mehr auf seinen Wildkameras identifizieren konnte.
Wenn es am Ufer so artenreich – auch Fledermäuse und Rotmilane sind keine Seltenheit – zugeht, dann kann es auch um die Kander kurz vor Binzen nicht so schlecht bestellt sein. Im Vergleich zur Wiese – Vogl ist auch Vorsitzender des Angelvereins Dreiländereck, der die Aufsicht für die Wiese von ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung