BZ-Serie Teil 12

"Valerianella locusta": Feldsalat - Ein Geschenk des Winters

Petra Kistler

Von Petra Kistler

So, 06. November 2016 um 11:35 Uhr

Gastronomie

Seine alemannischen Namen sind ebenso vielfältig wie seine Vorzüge: Der Feldsalat setzt im Winter einen Lichtblick auf den Märkten und Tellern der Region. Seine Ernte macht Mühe – aber sie lohnt sich.

Ackersalat, Ackerlattich, Rapunzel, Rebkresse, Lämmersalat, Mauseohr, Feldsalat, Sunnewirbele, Vogerlsalat, Nüssli – die Pflanze aus der Familie der Baldriangewächse mit der botanischen Bezeichnung "Valerianella locusta" hat viele Namen. Doch nirgendwo sonst wird so viel Kult um die grünen Röschen betrieben wie in Baden. Warum eigentlich? Bernhard Pfrengle vom Hardthof in Hartheim lächelt. "Es ist halt eine badische Spezialität."
Auf zehn Hektar Freiland, das entspricht der Fläche von 14 Fußballfeldern, baut der ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung