Schwenninger Wild Wings

Ein neuer Trainer gegen den Zahlenhorror

Heinz Wittmann

Von Heinz Wittmann

Do, 08. November 2018 um 17:47 Uhr

Schwenningen Wild Wings

Der Brite Paul Thompson wird Trainer bei den Schwenninger Wild Wings, die in der Deutschen Eishockey Liga mit nur zwei Siegen in 17 Spielen Tabellenletzter sind.

Die Deutschland-Cup-Pause ist bei den Schwenninger Wild Wings traditionell die Zeit, Zwischenbilanz zu ziehen. Die fällt freilich so schlecht wie noch nie zuvor aus: 15 von 17 Spielen wurden in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) verloren und gerade einmal 26 Tore erzielt. Doch es gibt Hoffnung: Am Donnerstagabend verpflichteten die Wild Wings den Engländer Paul Thompson als Nachfolger des vor einer Woche geschassten langjährigen Trainers Pat Cortina.

"Paul ist ein sehr renommierter und erfahrener Trainer, der uns in einem persönlichen Gespräch auf Anhieb überzeugt hat", so Manager Jürgen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ