Smart City

Ein Projekt in der Karlsruher Innenstadt will digitale Kunst zu den Bürgern bringen

Hannah Fedricks Zelaya

Von Hannah Fedricks Zelaya

Do, 15. August 2019 um 19:12 Uhr

Literatur & Vorträge

"Seasons of Media Arts" setzt sich kritisch mit der zunehmenden Digitalisierung von Städten auseinander. Dafür sind Installationen und digitale Kunstwerke in der ganzen Stadt verteilt. Ein Rundgang.

Die orangefarbenen Buchstaben auf dem mannshohen Spiegel springen die Passanten förmlich an. "Today’s selfie is tomorrow’s biometric profile", warnen sie die Passanten vor dem Haupteingang des Karlsruher Zoos vor dem achtlosen Umgang mit digitalen Porträtfotos. Familien, Großeltern mit ihren Enkeln, Gruppen junger Menschen strömen vorbei, spiegeln sich. Viele drehen den Kopf im Vorbeigehen, lesen, sehen einander kurz in die Augen, eine Momentaufnahme, dann wenden sie sich wieder ab.

Der Spiegel ist eine Installation von Adam Harvey, die sich kritisch mit Datensicherheit und dem Schutz der Privatsphäre auseinandersetzt. Sie ist Teil des Projekts "Seasons of Media Arts" des Zentrums für Kunst und Medien (ZKM), das in diesem Jahr zum ersten Mal stattfindet ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ