Ein Provisorium für das Bürgerbüro

Ralf H. Dorweiler

Von Ralf H. Dorweiler

Fr, 19. Juli 2019

Rheinfelden

Wegen Umbauarbeiten sind die Mitarbeiter mit ihren Arbeitsplätzen in den Lesesaal der Stadtbibliothek ausgewichen.

RHEINFELDEN. "Wo geht’s hier zum Bürgerbüro?" Diese Frage stellt sich vielen Bürgern, die seit Ende Juni am Rathaus vor verschlossener Tür stehen. Dabei ist der Weg zum provisorischen Ausweich-Bürgerbüro bestens ausgeschildert. Amtsleiter Frank-Michael Littwin und sein elfköpfiges Team finden sich bis voraussichtlich Ende August im Lesesaal der Stadtbibliothek. Der Eingang dazu ist hinter dem Rathaus.

Drei Tage musste das Bürgerbüro Ende Juni geschlossen bleiben, in denen die Mitarbeiter mit Hilfe der technischen Dienste mit aller Einrichtung und den Akten in die Stadtbibliothek umzogen, genauer in den Lesesaal, der eine "ideale Übergangslösung" darstellt, wie Littwin es nennt. Seit 1. Juli läuft alles reibungslos, nicht selbstverständlich, wenn Telefone und Computer umgebaut werden müssen.

Kommt man vom hinteren Eingang in den Lesesaal, wird man an einer Infotheke empfangen und von dort zu einem der drei Serviceplätze geleitet. Es ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ