Ein Tag wie keiner zuvor

Christopher Ziedler

Von Christopher Ziedler

Do, 26. März 2020

Deutschland

In einer historischen Sitzung beschließt ein dezimiertes Parlament das größte Hilfspaket in der bundesrepublikanischen Geschichte .

Der Tag, an dessen Ende die historisch einmalige Summe von 1,4 Billionen Euro gegen die Corona-Krise mobilisiert worden ist, beginnt mit stehenden Ovationen. Gleich zu Sitzungsbeginn um neun Uhr dankt Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble den Ärzten, Pflegern, Polizisten und Supermarktmitarbeitern, die das Land gerade am Laufen halten. Die Abgeordneten im Reichstagsgebäude erheben sich klatschend.
Nur 527 von 709 Abgeordneten sind im Gebäude. Schäuble stockt kurz die Stimme, als er die Kollegen grüßt, die sich mit dem Virus infiziert haben oder die sich vorsichtshalber in häuslicher Quarantäne befinden, weil sie Kontakt mit Erkrankten hatten. Finanzminister Olaf Scholz (SPD), der als Vizekanzler anstelle von Angela Merkel (CDU) die Regierungserklärung zum größten Hilfspaket der bundesdeutschen Geschichte abgibt, schickt der Kanzlerin "herzliche Grüße ins Homeoffice". In einer parteiinternen Telefonkonferenz am Vortag hat Merkel bedauert, dass sie nicht sprechen kann, aber so ist es jetzt. Wer, wenn nicht ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung