Account/Login

Forschung

Eine Epidemiologin aus Basel erstellt einen Stammbaum des Coronavirus

  • Jonas Hirt

  • Sa, 14. November 2020, 18:56 Uhr
    Gesundheit & Ernährung

BZ-Plus Sars-Cov-2 mutiert – so wie jedes andere Virus auch. Emma Hodcroft, Epidemiologin in Basel, analysiert seine Varianten. Das soll helfen, die Entwicklung und Verbreitung des Virus schneller nachzuvollziehen.

Emma Hodcroft  | Foto: Oliver Hochstrasser
Emma Hodcroft Foto: Oliver Hochstrasser
1/3
Sars-CoV-2 mutiert – so wie jedes andere Virus auch. Im Vergleich zur Virengruppe, der es angehört, ist das Virus sogar stabil. In der Öffentlichkeit sei eine Mutation aber stets mit der Sorge verbunden, dass ein Virus dadurch gefährlicher werde, sagt Emma Hodcroft, Genomische Epidemiologin am Biozentrum der Universität Basel. Die Forscherin zeigt zusammen mit Kollegen, wie sich eine Variante von Sars-CoV-2 durch Europa verbreitete.

BZ: Frau Hodcroft, Sie und ihre Kollegen haben die Variante 20A.EU1 des Sars-CoV-2-Virus durch Europa zurück nach Spanien nachverfolgt. Wie ist Ihnen das gelungen?
Emma ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar