Einigkeit um den Eisweiher

Peter Stellmach

Von Peter Stellmach

Fr, 04. Dezember 2015

Titisee-Neustadt

Aufatmen bei allen Beteiligten / Gesamtkosten stehen bei 643 000 Euro / Hoffen auf höheren Zuschuss als geplant.

TITISEE-NEUSTADT. Die Neugestaltung des Eisweihers ist abgesteckt. Der Gemeinderat hat die Planung und den Kostenrahmen wohlwollend zur Kenntnis genommen und beidem mit deutlicher Mehrheit zugestimmt. Nach einem langen Anlauf, etlichen Verzögerungen und auch anhaltenden Unstimmigkeiten geht man jetzt im Schulterschluss das Projekt an, 2016 soll es angefangen werden, zügig weitergeführt und vollendet werden.

Die Pläne entsprechen dem Konzept der Bürgerinitiative. Nachdem sie aus Protest ausgestiegen war, fanden sich die Familien Faller und Thimm als Teile der Gruppe bereit, im Interesse der Sache doch einen neuen Anfang zu wagen mit der Verwaltung, die ihrerseits die Scharte wieder auswetzen wollte. Man raufte sich zusammen und traf sich zu Sitzungen, die nach dem Eindruck von Bürgermeister Hinterseh "konstruktiv und knackig" waren und das Vorhaben endlich greifbar machen.

Um was es geht
Das Ufer vom Spielplatz her wird flach ins Wasser verlaufend begehbar, das Südufer wird flacher ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ