Schienennahverkehr

Einschränkungen wegen Corona-Krise: SWEG fährt ab Montag im Zwei-Stundentakt, DB Regio stellt zum 30. März um

Martin Wendel

Von Martin Wendel

So, 22. März 2020 um 17:44 Uhr

Endingen

Die Corona-Krise bringt das öffentliche Leben nahezu zum Erliegen, der Weg zur Arbeit ist weiterhin erlaubt und notwendig. Wer hier öffentliche Verkehrsmittel nutzt, muss sich auf Einschränkungen einstellen.

Ab Montag, 23. März, schränkt die SWEG den Verkehr auf der S-Bahn-Linie 5 (Breisach – Endingen – Riegel-Malterdingen) ein, nachdem im Regio-Verkehrsverbund Freiburg (RVF) bereits seit der Schließung der Schulen beim Busverkehr der Ferienfahrplan gilt. Die DB kündigt Fahrplanänderungen ab dem 30. März an.

Mit den zum Wochenstart in Kraft tretenden Fahrplanänderungen, die vorerst bis 19. April gelten, reagiert die SWEG auf die Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie. Auf der Homepage des RVF ist von einer "Halbierung der bisherigen Takte" die Rede. Welche Züge fahren und welche Züge ausfallen, sei am besten den elektronischen Auskunftsmedien im Internet (siehe Links am Ende des Textes) zu entnehmen, betont die SWEG. Fahrscheine sind Pflicht in Bus und Zug, aber nicht mehr beim Busfahrer zu erhalten, sondern nur über Ticket-Apps, Automaten oder noch geöffnete Verkaufsstellen.

S-Bahn-Linie 5 nur noch im Zwei-Stunden-Takt

Der bislang im Stundentakt verkehrende S-Bahn-Betrieb zwischen Breisach und Riegel-Malterdingen wird auf Zwei-Stunden-Takt umgestellt. Der erste Frühzug nach Breisach startet um 5.03 Uhr ab Endingen, nach dem 6.27 Uhr-Zug ab Riegel-Malterdingen fahren die Züge immer zur Minute 31 am DB-Bahnhof ab. Der letzte Zug des Tages startet in Riegel um 20.31 Uhr. Mit Ausnahme des Frühzugs ab Endingen gelten diese Fahrzeiten auch samstags sowie sonn- und feiertags.

Von Breisach in Richtung Riegel-Malterdingen startet der erste Frühzug um 5.34 Uhr (6.03 Uhr ab Endingen), die nächste Verbindung besteht um 7.45 Uhr und dann alle zwei Stunden (Abfahrt in Endingen jeweils zur Minute 15). Der letzte durchgehende Zug erreicht Riegel-Malterdingen um 20.22 Uhr, die letzte Fahrt ab Breisach (21.45) endet in Endingen. Diese Fahrzeiten gelten auch an Wochenenden und Feiertagen. Lediglich der erste Zug startet dann erst in Endingen.

SWEG-Busverkehr nach Ferienfahrplan

Die Busse fahren im gesamten RVF-Gebiet bereits seit 17. März nach Schulferienfahrplan. Die SWEG-Busse der Linie 103, aber auch die Linien 102 und 105 ergänzen laut den aktuellen Online-Fahrplanauskünften am nördlichen Kaiserstuhl zwischen Sasbach und Riegel-Malterdingen insbesondere ab Mittag das Verkehrsangebot. In allen SWEG-Bussen ist die vordere Tür geschlossen und der Arbeitsplatz der Busfahrer abgesperrt. Zum Ein- und Ausstieg in die Busse müssen die hinteren Türen genutzt werden.

DB-Pläne für Regional- und Nahverkehr

Laut Mitteilung des Verkehrsministeriums wird ab dem 30. März landesweit ein "ausgedünntes, aber stabiles Grundangebot für berufsbedingt notwendige Fahrten" geplant. Bis dahin verkehren die Züge zunächst grundsätzlich nach dem regulären Fahrplan.

Den Ersatzfahrplan für die Rheintalbahn kann man bereits im Internet auf den DB-Seiten einsehen, während die DB-Navigator-App und die DB-Fahrplaninfo auch für Tage nach dem 30. März am Sonntag noch den normalen Fahrplan ausgaben. Laut Ersatzfahrplan beginnt der Regionalverkehr von Offenburg nach Freiburg werktags um 5.51 Uhr. Nach dem stark frequentierten RE 5335 (6.32 Uhr ab Offenburg) weist der Fahrplan bis Mittag Züge nur noch alle zwei Stunden aus, am Nachmittag gibt es stündliche Fahrten, am Abend dann mitunter Lücken von eineinhalb Stunden. Wer weiter Richtung Basel will, muss sich auf längere Umsteigezeiten in Freiburg einstellen.

Von Freiburg Richtung Offenburg fährt der erste Zug morgens um 5.24 Uhr ab, weitere Verbindungen folgen um 6.56 und 8.25 Uhr sowie um 10.03 und 12.03 Uhr. Zwischen 14.27 und 18.25 Uhr geht es stündlich nach Norden, danach noch um 20.03 und 21.25 Uhr. An Wochenenden und Feiertagen gelten in beide Fahrtrichtungen teils andere Fahrzeiten.

Die Fahrpläne fürs Netz 9a, also die S-Bahn-Linien 12 (Endingen – Gottenheim) sowie 1 (Breisach – Gottenheim – Freiburg und weiter in den Schwarzwald) sind noch nicht ganz fertig.

Abstand halten in Bus und Bahn

Generell gilt für alle Fahrgäste im ÖPNV, die notwendigen Hygienemaßnahmen unbedingt einzuhalten und mindestens eineinhalb Meter Abstand zu halten. Die Züge fahren laut SWEG daher möglichst in bisheriger Länge. Auch das Verkehrsministerium hatte vergangene Woche angekündigt, die Züge sollten trotz nachlassender Fahrgastzahlen bis Sonntag in gewohnter Taktdichte und Kapazität fahren. "Die Züge werden nicht verkürzt", wurde der Verkehrsminister zitiert. Das erlebten Fahrgäste morgens auf der Rheintalbahn mitunter anders. War der Pendlerzug RE 5335 am Tag der Schulschließung spürbar leerer, fehlten tags darauf zwei Waggons und damit der Platz zum Abstand halten. Eine Anfrage bei der DB-Pressestelle blieb unbeantwortet.

Aufgrund der aktuellen Lage können sich bei den Fahrplänen jederzeit Änderungen ergeben. Infos zu den aktuellen Fahrplänen unter efa-bw.de, bahn.de, sweg.de und bwegt.de oder in den Apps.