Kein Patentrezept

Einzelhändler in Rheinfelden wollen mehr bieten als Online-Händler

Ingrid Böhm-Jacob

Von Ingrid Böhm-Jacob

Do, 21. Februar 2019 um 20:00 Uhr

Rheinfelden

BZ-Plus Rat und Tat: Die Wirtschaftsförderung in Rheinfelden engagiert sich mit der Reihe "online-offline" für Internetauftritte des Einzelhandels.

Ein Patentrezept kennt auch Elmar Wendland nicht, damit der Einzelhandel vor Ort gegen den Online-Einkauf punkten kann. Aber der Wirtschaftsförderer der kommunalen WST kann auf ein Bündel von wichtigen Maßnahmen verweisen, damit das örtliche Gewerbe beim Kunden als Einkaufsadresse hoch im Kurs steht. Damit möglichst alle Geschäfte in diesem Jahr als Adresse im digitalen Netz zu finden sind, wird die Wirtschaftsförderung im Frühsommer mit einer Veranstaltungsreihe für Einzelhändler und Dienstleister in der Stadt Starthilfe mit Rat und Tat geben.

Defizite beim Online-Auftritt
Schon im Zentrenkonzept, das die Stadt in Auftrag gegeben hatte, hat sich gezeigt, dass es beim Online-Auftritt Defizite gibt. Wendland schlägt zwar nach den Rückmeldungen zur Umsatzentwicklung vor Ort keinen Alarm, weiß aber auch: "Wir liegen nicht auf der Insel der Glückseligen". Damit der Einzelhandel seine Chancen besser nutzt, hilft die WST jetzt unterstützend mit.

Die Ist-Situation bezeichnet ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ