Zärtlichkeiten aus Baden

Gerhard Walser

Von Gerhard Walser

Di, 03. Juni 2014

Emmendingen

Emmendinger Mitglieder der Freundschaftsbrücke Nicaragua engagieren sich für in Not geratene Kinder und Jugendliche.

EMMENDINGEN. Sie nennen die Aktion liebevoll "Ternuras de Baden", Zärtlichkeiten aus Baden, und sie ist ein Überlebensprogramm für Familien, die in Nicaragua in extremer Armut leben. Einmal im Monat erhalten sie einen Sack Lebensmittel und verpflichten sich im Gegenzug ihre Kinder in die Schule zu schicken. Dass dies noch immer nicht selbstverständlich ist, das berichtete Pfarrer Josué Campos bei seinem Besuch in Emmendingen. In der Stadtkirche stellte der Gast der "Freundschaftsbrücke Nicaragua" Projekte vor, die auch von einer Emmendinger Gruppe unterstützt werden.

Der Gottesdienst am Sonntag war außergewöhnlich: die Lieder wurden wechselweise auf Deutsch und Spanisch gesungen, begleitet von der Ukulele, einer kleinen südamerikanischen Gitarre, die Pfarrer Georg Metzger spielte. Auf Leinwand projizierte Bilder zeigten Beispiele für die große Armut in dem lateinamerikanischen Staat – 43 Prozent der Bevölkerung sind davon betroffen – aber auch die vielen erfolgreichen Ansätze, die Lebenssituation von Kindern und Jugendlichen zu verbessern. "Sie haben Hoffnung, weil sie ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ